Aktuelles

Wir räumen mit Vorurteilen auf!

Sie benötigen ein Hörgerät, können sich mit dem Gedanken daran aber noch nicht wirklich anfreunden. Außerdem haben Sie schon viel gehört, was Ihr Misstrauen gegenüber Hörsystemen noch verstärkt hat. Um Ihnen den Weg zu Ihrem ersten beziehungsweise neuen Gerät etwas zu erleichtern, räumen wir mit den gängigsten Vorurteilen auf:


Hörgeräte sind auffällig, groß und nicht mit einer Brille kombinierbar!

Ganz im Gegenteil. Moderne Hörsysteme sind klein, unauffällig und bequem zu tragen. Auch für Sportler und Brillenträger gibt es (weiterlesen …)

mehr →

Die volle Dröhnung

Im Auto herrschen häufig andere Regeln, hier darf es gerne etwas lauter zugehen. Mit einer bis zum Anschlag aufgedrehten Audio-Anlage durch die Gegend zu cruisen, ist für viele der reinste Genuss. Doch Vorsicht: Was für den Fahrer den reinsten Genuss darstellt, ist für das Gehör die reinste Tortur. Der Innenraum eines Autos ist ein kleiner, abgeschlossener Raum und der Schall trifft nahezu ungehindert auf die Hörzellen. Wer seine Ohren permanent mit lauter Musik zudröhnt, riskiert einen dauerhaften Hörschaden. Tinnitus oder Schwerhörigkeit können die Folge sein. Und auch die Unfallgefahr steigt, da man zum Beispiel die Hupe eines anderen Verkehrsteilnehmers nicht hört. Deshalb in Sachen Lautstärke lieber einen Gang herunterschalten und regelmäßig einen Hörtest absolvieren!

mehr →

WM 2018: Lassen Sie es krachen!

Wir Deutschen sind ein bisschen fußballverrückt – und das ist gut so! Während der WM frönen wir unserer Leidenschaft, am liebsten zusammen mit anderen, und tun sogar etwas, was wir generell nicht so häufig tun: Flagge zeigen, zum Beispiel in Form von Autospiegelüberzügen.

Damit Sie die Fußballweltmeisterschaft mit allen Sinnen genießen können, ist ein gutes Gehör das A und O. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen einen kostenlosen Hörtest an, bei welchem wir Ihr Gehör fachmännisch überprüfen. Und wie wäre es, während der kompletten Dauer der WM die neuesten Hightech-Hörsysteme  ausgiebig zu Hause zu testen? Dieser Service ist selbstverständlich ebenfalls kostenlos und absolut unverbindlich für Sie.

Übrigens, bei uns kommen auch Nicht-Hörgeräteträger voll auf ihre WM-Kosten. Mit unseren Fernsehkopfhörern gibt’s ordentlich was auf die Ohren. Diese sind kabellos, leicht zu handhaben und Sie können genau die Lautstärke einstellen, die Sie benötigen – ohne die Anwesenden zu stören. Nicht zu vergessen der exzellente Klang. Gut, oder?


Hier noch einige WM-Eckdaten

Die Fußballweltmeisterschaft 2018 findet in Russland statt, beginnt am 14. Juni und endet am 15. Juli. Am 17. Juni beginnt für die Deutsche Nationalmannschaft die heiße Phase: An diesem Tag bestreitet die DFB-Elf ihr erstes Spiel – und zwar gegen Mexiko. Insgesamt wird es 64 Spiele geben. Dass Deutschland Titelverteidiger ist, brauchen wir Ihnen wahrscheinlich gar nicht zu sagen. Jetzt heißt es nur noch: Daumen drücken!

Bildquelle: Sennheiser

mehr →

Tinnitus – das unangenehme Dauergeräusch im Ohr

Plötzlich aufkommendes, stetes Brummen, Pfeifen oder Klingeln im Ohr machen Betroffenen das Leben schwer. Die pausenlos andauernden Geräusche bedeuten meist eine große Einschränkung der Lebensqualität. Sie sind nicht auf eine von außen kommende Geräuschquelle zurückzuführen und daher schwer nachvollziehbar. Wie entsteht Tinnitus? Das Entstehen der Geräusche begründet sich nach gesicherten Ergebnissen der Neuroforschung in einer abnormalen Aktivität von Gehirnnervenzellen. Somit liegt die Ursache nicht im Ohr selbst. Treten akute Ohrengeräusche auf, ist das Aufsuchen eines Spezialisten unabdingbar. Dieser kann Aufschluss über mögliche Ursachen der Ohrgeräusche geben. Oftmals werden die Symptome von einem Schwindelgefühl begleitet. Treten zudem noch Ohrenschmerzen auf, so kann eine Erkrankung des Innenohres die Ursache sein. Auch Entzündungen sind mögliche Verursacher des pausenlosen Ohrensausens. Hat der Arzt die Symptome analysiert, erfolgt eine intensive Untersuchung. Zur Behandlung gibt es z.B. Therapien, die darauf abzielen, den störenden Hördruck zu verdrängen. Hierfür bieten sich Entspannungsmethoden an, mit denen Betroffene erlernen, das Ohrgeräusch auszublenden und somit weniger zu beachten.

Auch spezielle Hörgeräte können helfen, mit dem chronischen Leiden zu leben. Sie lenken die Wahrnehmung so um, dass das Ohrgeräusch nach und nach in den Hintergrund gedrängt wird. Liegt ein Tinnitus mit einem Hörverlust vor, bietet sich eine Hörgeräteversorgung an. Mit neuen Kombi-Hörgeräten mit Tinnitusfunktion hören und verstehen Sie wieder besser und Wahrnehmung des Tinnitus wird erheblich reduziert, so stehen die Ohrgeräusche nicht mehr so stark im Vordergrund. Verbessert sich die Kommunikationsfähigkeit, wird auch der Stress in vielen Alltagssituationen deutlich reduziert – was sich wiederum positiv auf den Tinnitus auswirken kann.

Obgleich rund 26 % der Menschen mit chronischem Tinnitus vor ihren Ohrengeräuschen stark stressbelastet sind, scheidet Stress als Ursache aus. Es gibt jedoch einen engen Zusammenhang zwischen den Krankheitsanzeichen und einer erheblichen seelischen Belastung. So vermögen Stress, Depressionen und andere psychische Faktoren keinen Tinnitus im Gehirn auszulösen, aber es ist unbestreitbar, dass sie zu seiner Entstehung beitragen und diese begünstigen. Lassen Sie sich beraten und nehmen Sie den lästigen Ohrgeräuschen die Macht!

mehr →

Drahtlos vernetzt mit Ihrem Smartphone

Drahtlos vernetzt mit Ihrem Smartphone sind moderne Hörgeräte unverzichtbare Begleiter. Über eine spezielle App steuern Sie Ihr Hörsystem und können so individuelle Einstellungen vornehmen, wie z. B. Lautstärke und Klang regeln sowie Hörprogramme auswählen. Dabei lassen sich die Programme nicht nur wechseln, sondern per sogenanntem Geotagging in unterschiedlichen Hörsituationen personalisieren. Und das Beste: die Klangeinstellungen werden ortsabhängig gespeichert. D. h. halten Sie sich erneut am gleichen Ort, aktiviert die App automatisch das vorab personalisierte Hörprogramm.

Die Hightech Geräte scannen die Umgebung akustisch bis zu 500 Mal in der Sekunde, erkennen und analysieren Stimmen und Störgeräusche und verstärken oder dimmen sie für das bestmögliche Hörerlebnis – sogar bei Unterhaltungen mit mehreren Personen in lauter Umgebung. Alle Gesprächspartner werden optimal verstanden und Nebengeräusche gedämpft, dass eine natürliche Raumwahrnehmung bleibt. Darüber hinaus kann Ihr Hörsystem dank Bluetooth-Technologie mit dem Fernseher, dem Telefon oder Ihrer Musikanlage gekoppelt werden. Auch hier lässt sich der Klang individuell einstellen, sodass Sie Ihren Gesprächspartner, den Fernsehton oder Ihre Lieblingsmusik in perfekter Weise wahrnehmen und verstehen – ganz ohne störende Hintergrundgeräusche!

mehr →

Page 1 of 512345>

Facebook

92x100